Über 800 Nikoläuse am Illtal-Gymnasium

Auch in diesem Jahr heißt es am IGI wieder: „Vorfahrt für den Nikolaus!“ Mit Unterstützung vom Dekanat Illingen haben die Schüler des Illtal-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Religions- und Ethiklehrern wieder die Idee des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend Speyer und Trier) unterstützt und den Rekord von über 800 bestellten Schokoladen-Nikoläusen aufgestellt.

Gleich mehrere Ziele werden durch diese Aktion verwirklicht: Erstens handelt es sich bei diesen Schokoladenmännern nicht um so genannte „Weihnachtsmänner“, wie man sie zurzeit in jedem Supermarkt erhält, sondern um Sankt Nikolaus, den Bischof aus Myra, der sich der Legende nach in besonderem Maße für Arme und Kinder einsetzte und für sie auch seinen materiellen Wohlstand aufgab. So versucht die Aktion den Blick von der Konsumfigur Weihnachtsmann wieder zurück zum ursprünglichen Gedanken dieses Festes zu lenken. Gleichzeitig sind die Nikoläuse fair produziert und gehandelt. Das IGI will durch seine Teilnahme an dieser Aktion den Gedanken unterstützen, dass wir uns alle bewusster mit unserem Konsumverhalten auseinandersetzen und uns durch einen bewussten Einkauf für gerechtere Strukturen im Welthandel einsetzen sollten. Drittens und letztens sollen die Einnahmen dieser Aktion in Höhe von etwa 320 Euro der Flüchtlingshilfe Illingen zukommen. „Dem Nächsten helfen direkt vor Ort, so wie einst der Heilige Nikolaus“, lautet das Motto!